diagonale_at

Diagonale

Festival of Austrian Film March 19–24, 2019, Graz #Diagonale19 #FestivalOfAustrianFilm

Loading...
✊🏼 Im Kino: "Die Legende vom hässlichen König" »Seinen wohl bekanntesten Film, "YOL", produzierte der Regisseur Yılmaz Güney aus seiner Gefängniszelle heraus. 1982 wurde ebendieser mit der Goldenen Palme in Cannes prämiert und Güneys Werke zu Wegbereitern des kurdischen Kinos. Ein politisch polarisierender Ausnahmeregisseur, zu dem Hüseyin Tabak auf seiner filmischen Recherchereise nun facettenreiches Material zusammengetragen hat.« Aus dem #Diagonale18 -Katalog. __________ #FestivalOfAustrianFilm "Die Legende vom hässlichen König" © Aichholzer Film
✊🏻 Widerstandskino: "Kassbach" in Anwesenheit von Erni Mangold und Peter Patzak am 24. Mai im Stadtkino, DJ-Line mit @alexandra_augustin (@radiofm4 ) und @peter_schernhuber (#Diagonale ) __________ © Diagonale/Alexi Pelekanos
🎈 Ein Kämpfer für den Film: Veit Heiduschka wird 80. Anlässlich seines runden Geburtstags am 20. Mai durchquert das @filmarchivaustria vom 17. Mai bis 27. Juni die filmische Vita des großen Cineasten und Produzenten. Herzlichen Glückwunsch vorab, Veit Heiduschka! __________ Sebastian Höglinger, Veit Heiduschka und @peter_schernhuber bei der #Diagonale18 -Eröffnung © Diagonale/Miriam Raneburger
🏃‍♂️ Im Run-up zum Deutschen @filmpreis diskutierte @peter_schernhuber beim #lola18 -Festival vor knapp zwei Wochen mit Svenja Böttger (@filmfestival_maxophuelspreis ), Thorsten Schaumann (@hoferfilmtage ) und Daniel Sponsel (@dokfest München) über die Festivallandschaft zwischen Eventisierung und dem »perfekten Programm«. Moderation: Linda Söffker (@berlinale – Perspektive Deutsches Kino). Merci für die Einladung! __________ #Diagonale18 #FestivalOfAustrianFilm #läuft Foto © Florian Liedel/Deutsche Filmakademie e.V.
🇦🇺 »Adolf Schandl: Pensionist, Stein-Ausbrecher, Karlau-Geiselnehmer. Mit achtzig Jahren will der Junggebliebene noch einmal nach Australien. Doch vierzig Jahre Gefängnishaft verursachen Probleme mit dem Visum. […] Ein pointiertes Porträt voller Aberwitz, ein Stück österreichischer Kriminalgeschichte.« Am 11. Mai startet Susanne Freunds Dokumentarfilm in Österreichs Kinos. __________ #Diagonale18 #FestivalOfAustrianFilm "I'm a bad guy" © kurt mayer film/Lukas Beck
🔸 »Das titelgebende Branchen-Wrestling bringt uns keine Spur weiter. Wir sollten weniger schlecht übereinander reden, lieber Kenntnisse austauschen und phantasievoller in unseren Kommunikations- und Verwertungsstrategien werden. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass wir den Blick erweitern, statt ihn unter dem Druck der Verhältnisse einzuengen« – Harald Friedl (Obmann dok.at) Nachlese #Diagonale18 Film Meeting ➡️ diagonale.at/film-meeting-18-nachlese __________ © Diagonale/Sebastian Reiser
🏭 Suche Arbeit, mache alles! Heute, Montag, ist mit Egon Humers "Postadresse: 2640 Schlöglmühl" ein »dokumentarisches Kleinod aus den 90ern« (Jugend ohne Film im Nachhall des #Diagonale18 Provinz-Specials) im METRO Kinokulturhaus zu sehen. Morgen, am 1. Mai, bringt die Retrospektive des Filmarchiv Austria zudem die mit dem Großen Diagonale-Preis Dokumentarfilm 2015 ausgezeichnete Langzeitbeobachtung "Über die Jahre" von Nikolaus Geyrhalter ins Kino. __________ #FestivalOfAustrianFilm "Postadresse: 2640 Schlöglmühl" © Stadtkino Filmverleih
»Axel Corti sagte bei einer Preisverleihung während der Viennale 1987, Olaf Palme sei nach einem Kinobesuch ermordet worden, das könne einem österreichischen Politiker nicht passieren. Die Tatsache, daß man sich österreichische Politiker im Theater – allerdings auch nur im Repräsentativtheater –, in Ausstellungen, sogar ein Buch lesend vorstellen kann, aber kaum im Kino, chrakterisiert den Stellenwert des Films in Österreich vortrefflich.« So beginnt das Buch „Nahaufnahmen“, 1992 von Gustav Ernst und Gerhard Schedl herausgegeben, zur Situation des österreichischen Kinofilms in den 1980er und Anfang 1990er Jahre. Das Buch hat nicht nur branchenhistorischen Wert, sondern viele Diskussionen wie auch Diskutant/innen sind immer noch aktuell und sehr präsent. Sehr lesenswert! Wir verschenken zehn Exemplare an Interessierte (einfach Mail an dominik.tschuetscher@diagonale.at )! __________ #FestivalOfAustrianFilm #Diagonale18
🔸 »Die Genderagenda ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt der gesamten Branche, insofern wir nur relevant bleiben können, wenn wir progressiv sind. Wenn wir als Künstler/innen selbst konservativer sind als die Gesellschaft, sind wir überflüssig. Nur die Qualität zählt – dies sollte sehr wohl unser oberstes Prinzip sein. Aber hier ist nicht die Qualität gemeint, die man einem einzelnen Film zu- oder abspricht, sondern die Qualität einer ganzen Branche, von der Relevanz ihrer Filme für eine Gesellschaft.« – Andrea Pollach (Vorstand FC Gloria) Nachlese #Diagonale18 Film Meeting ➡️ diagonale.at/film-meeting-18-nachlese __________ © Diagonale/Sebastian Reiser
🔵 Kinostart: "Zauberer" von Sebastian Brauneis Nach seiner vieldiskutierten Premiere bei der #Diagonale18 ist Sebastian Brauneis' "Zauberer" ab heute, Freitag, österreichweit im Kino zu sehen: »Ein furioser Episodenfilm als Spielfilmdebüt – intensiv, bedrohlich, magisch in Handlung und Konstruktion,« so die dazugehörige Kurzbeschreibung im diesjährigen Festivalkatalog (erhältlich im Czernin Verlag). __________ #FestivalOfAustrianFilm Sebastian Brauneis, Nono Bangert, Nicholas Ofczarek © Diagonale/Paul Pibernig
💬 Morgen, Samstag, hostet #Diagonale18 -Jurymitglied Carmen Gray das Symposium "STRANGER LOOKS: THE BODY AND THE GAZE" im @dasweissehaus. Ausgehend von Antoinette Zwirchmayrs Arbeiten erforscht die mehrteilige Veranstaltung, wie sich Macht und Verlangen im Blick des Kinos artikulieren. Mit Claudia Slanar, Beate Hofstadler, Wilbirg Brainin-Donnenberg und Rosa John. Beginn: 14 Uhr. __________ © Diagonale/Miriam Raneburger
💬 Im Rahmen der Ausstellung "SECOND NATURE" von Antoinette Zwirchmayr im @dasweissehaus hostet #Diagonale18 -Jurymitglied und Theorist in Residence Carmen Gray am kommenden Samstag, dem 14. April, das Symposium "STRANGER LOOKS: THE BODY AND THE GAZE". Beginn: 14 Uhr. __________ "SECOND NATURE" © Antoinette Zwirchmayr
📹 Ein filmischer Fleckerlteppich aus privaten Familienaufnahmen. Nach seiner Österreichpremiere bei der #Diagonale18 ist Gustav Deutschs Dokumentarfilm "so leben wir – botschaften an die familie" derzeit im Rahmen der Retrospektive "Die Weitergabe des Feuers" im METRO Kinokulturhaus zu sehen. __________ Gustav Deutsch © Diagonale/Sebastian Reiser
🍸 Heute, Dienstag, um 19 Uhr eröffnet die Doppelausstellung "SECOND NATURE" (Antoinette Zwirchmayr) / "LOUVRE LOVER" (joechlTRAGSEILER) im @dasweissehaus. Am kommenden Samstag hostet #Diagonale18 -Jurymitglied und Theorist in Residence Carmen Gray darüber hinaus das Symposium "STRANGER LOOKS: THE BODY AND THE GAZE". Beginn: 14 Uhr. __________ "SECOND NATURE" © Antoinette Zwirchmayr
🥇 Gratulation zu EM-Gold und -Bronze, Sargis Martirosyan. Hier mit Regisseur Stefan Langthaler bei der Filmpremiere von "SARGIS – Das Leben ist so eine Sache" bei der #Diagonale18 . __________ © Diagonale/Sebastian Reiser
✏️ »The cats were always suspicious« So titelt Sophie Stadler in ihrer Rezension zur Kurzdoku "Doppelgänger". Die beste Kritik des #Diagonale18 -Filmkritikworkshops ist heute in der Printausgabe der @kleinezeitung erschienen. "Doppelgänger" © Michaela Taschek
🎉 It was a blast! Schön, dass Sie da waren. Wir bedanken uns für Ihr reges Interesse und freuen uns auf ein Wiedersehen bei der #Diagonale19 in Graz. Das Festival findet vom 19. bis 24. März 2019 statt. © Diagonale/Sebastian Reiser
#Diagonale18 Award Party __________ © Diagonale/Sebastian Reiser
next page →