wunschkind_seit2013

👨🏻‍💻39👩🏻‍💼30 👨‍👩‍👧Novembermami 2018 (⭐️2013, ⭐️2016, ⭐️2017) KiWu ab 09/2019 M. Wilson, Leberzirrhose, Hashimoto, PCO

Loading...
Heute waren wir 2,5 Stunden wandern. Für mich normalerweise kaum machbar. Es fing in der 25. Schwangerschaftswoche oder so an, dass ich kaum noch längere Strecken laufen konnte ohne Schmerzen in der Hüfte zu bekommen. Leider hat sich das nach der Geburt nicht gelegt. Etwa eine Stunde geht gut, eine halbe bekomme ich noch irgendwie dran gebastelt und ab da ist es richtige Qual. Normalerweise höre ich auf meinen Körper und belaste ihn dann nicht so sehr, aber das heutige Esel-Wandern wollte ich nicht verpassen und hab vor dem Loslaufen eine Ibuprofen genommen. Am Ende hatte ich trotz Schmerzmittel Schmerzen und konnte nur noch humpeln. Weiß jemand woran das liegen kann? Ich muss unbedingt einen Termin beim Arzt ausmachen, ich weiß. Ich hatte schon früher Rückenprobleme, und Probleme mit sich verkeilenden Wirbeln. Das ist aber durch Yoga und Ballett so gut wie weg gegangen. Deshalb ist es mir auch so wichtig 3x die Woche zum Sport zu kommen. Trotzdem ist die Situation für mich gerade nicht einfach.
Sie ist echt eine Sadistin. Dieses Mal konnte ich mich nach dem Rückbildungskurs kaum noch bewegen. Mein Mann hat mir Wärmflaschen für die Oberschenkelinnenseiten gemacht. Man tat das weh! Und wer mich kennt weiß, dass ich wirklich kein unsportlicher Mensch bin. Aber bei weniger als 10 Minuten Aufwärmen und keinem Cool down, braucht man sich nicht wundern, dass nach über einer Stunde Muskeltraining alles schmerzt. Ich hab zwischendrin schon gehofft, dass meine Maus aufwacht und gestillt werden möchte, aber den Gefallen hat sie mir nicht getan. Eine Übung als Beispiel: Auf den Rücken hinlegen, Beine nach oben und dann abwechselnd den Po von der Matte heben (nein, die Arme dürfen den Körper nicht hoch drücken) und dann die Beine gerade aus, gerade so weit, dass der Rücken noch auf der Unterlage bleibt. Und wenn dann kommt: „So Ladies, jetzt noch zwei Minuten“, ist man schon kurz davor mal den Maxi Cosi durch den Raum fliegen zu lassen. Nun ja, dafür bringt es ja dann hoffentlich auch was 🤷🏻‍♀️ ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -0,6 kg Gesamtabnahme: -12,8 kg Noch übrig: +8,2 kg
Jetzt hab ich zuerst einen kleinen Schreck bekommen, weil ich dachte, wir wären schon bei Woche 10, aber noch sind wir einstellig und mini klein 😍 Die Baby-Maus entdeckt ihre Zunge. Das ist sooo süß, wie sie alle möglichen Positionen austestet. Sie sabbert dabei auch ordentlich, aber wir haben ja Halstücher 😉 Hin und wieder macht sie auch süße Spuckebläschen, aber wohl eher versehentlich. Auch verschiedene Töne probiert sie aus. Errr (oder sowas) ist gerade ihr Lieblingslaut. Überhaupt kommuniziert sie jetzt immer differenzierter und man merkt leichter, was sie meint. Kurz kann man sie jetzt auch unter den Spielebogen legen und sie ist ganz interessiert dabei. Lange hält die Konzentration aber noch nicht. Dafür liebt sie ihr Mobile umso mehr. Wir haben jetzt eine Federwiege gekauft. Nachts schläft sie nämlich super, aber Tags gibt es soo viel interessantes zu sehen, dass sie sich wirklich schwer tut in den Schlaf zu finden. Unsere Tochter lacht jetzt auch immer mehr und findet es witzig, wenn man Quatsch mit ihr macht. Jetzt fällt es auch dem Papi leichter sie zu bespaßen. Und weil sie jetzt gerade schläft, nutze ich die Gunst der Stunde und mach auch kurz die Augen zu.
𝓐𝓾𝓼𝓼𝓽𝓪𝓽𝓽𝓾𝓷𝓰 Hauptsächlich nutzen wir für den Tag Systeme, die aus drei Komponenten bestehen (gDiapers und Culla di Teby): Einer Außenwindel aus Baumwolle, einer wasserdichten Wanne aus PUL oder Nylon und einer Saugeinlage, die in die Wanne gelegt wird. Darauf kommt dann ein dünnes Vlies, das den groben Stuhl auffängt und entsorgt wird. Auch günstige Ikea Handtücher oder alte Küchentücher lassen sich als Einlagen missbrauchen (Bild 1 und 8). Für mich hat das den Vorteil, dass ich meistens nur die Einlage waschen muss. Die Wanne spüle ich zwischendrin manchmal im Waschbecken aus oder wische sie nur mit einem Feuchttuch aus und wasche sie nur selten, die Außenwindel muss ich fast nie waschen. Deshalb kommt man mit wenigen Windeln aus. Dann haben wir noch wasserdichte Prefold-Hosen von Milovia (Bild 3) in die man die Einlagen direkt legen kann. Für Babysitter habe ich All in One Windeln von Bambino Mio (preislich bei DM online unschlagbar - Bild 4). Für die Nacht habe ich die Höschenwindeln Bamboozle von Totsbots und verschiedene wasserdichte Überhosen (Bild 5). Seit neuestem auch eine aus Wolle. Bisher hatte ich mich da nicht ran getraut, aber sie hält dicht und macht erstaunlich wenig Arbeit. Dann habe ich für das “frei Strampeln” eine Wollüberhose von Disana (Bild 6) und nächste Woche ziehen dazu noch Strickwindeln bei mir ein. Man braucht das nicht alles - im Grunde reichen eine Sorte für den Tag und eine für die Nacht - aber es macht irgendwie Spaß verschiedene Systeme zu testen. Die Vor- und Nachteile wären jetzt für hier zu viel. Ich kann gerne per PN helfen. 𝓣𝓪𝓰𝓼 Wir hatten mit den Stoffwindeln am Tag erst drei Mal einen Unfall. Einmal hatte ich die Windel zu locker angelegt und zwei Mal war die Windel schon zu klein, aber die größeren noch nicht da. Ansonsten wickel ich nicht häufiger als mit Wegwerfwindeln auch. Das kommt natürlich auf das Kind an. Bei unserem hält die Windel im Durchschnitt 3-4 Stunden. 𝓝𝓪𝓬𝓱𝓽𝓼 Die Nachtwindeln waren tatsächlich noch kein einziges Mal übervoll oder sind ausgelaufen. Wir wickeln die gesamte Nacht nicht, da die Maus durchschläft. Klar, die Pipimenge wird noch mehr werden, aber ich bin da guter Dinge! ⬇️⬇️⬇️
Diese Woche ging es wieder richtig los mit Sport. Und was soll ich sagen: Mir tut alles weh. 😩 Montag hatte ich Yoga und hab danach meinen Po und den Beckenboden schon ordentlich gemerkt. Dienstag war ich bei Bauchtanz und hab mich die ganze Zeit nur gefragt, wo die Muskeln bitte sein sollen. Ich hab gar nichts mehr richtig hinbekommen und hatte heute morgen dann schon richtig Muskelkater am Unterleib. Weil heute aber der Rückbildungskurs begann, gab es keine Pause für mich. Ich wäre so gerne einfach im Bett geblieben. Ich dachte eigentlich, die Hebamme würde sanft beginnen. Falls das ihr “sanft” war, will ich nicht wissen wie es weiter geht und muss mir eingestehen, dass ich trotz Sport bis eine Woche vor der Geburt eine Lusche geworden bin 😂. Jedenfalls war das ganze mit elf Babys doch auch sehr fordernd. Irgendeines hat immer geschrien. Die Hebamme hatte dauernd zwei Babys auf dem Arm und ist auf dem Pezziball rumgehupft, ein Baby lag in der Hängematte und zwei hingen an der Brust 🙈 Glücklicherweise konnte ich auf erstaunlicherweise irgendwie alle Übungen vollständig mitmachen. Dafür ist jetzt echt nichts mehr mit Haushalt. Meine Beeeeine 😩 Na ja dann bringt es wenigstens was 👍🏼 Meine Tochter (hach, das klingt immernoch so schön 🥰), fand das Aufwärmen und “Rumhampeln” ganz witzig, die relativ bewegungslosen Kraftübungen aber absolut blöd. Normal schläft sie den kompletten Vormittag aber heute hat sie sich wach gehalten und ist jetzt total übermüdet. Irgendwie muss ich es schaffen, dass sie dort schläft... ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -0,2 kg Gesamtabnahme: -12,2 kg Noch übrig: +8,8 kg
8 𝓦𝓸𝓬𝓱𝓮𝓷 Irgendwie verwirrend für mich, dass acht Wochen nicht gleich zwei Monate heißt 🙈 Endlich interessiert sich unsere Baby-Maus sich für ihren Spielebogen 😍 Die Begeisterung hält zwar nie lange, aber so ein Mini-Menschlein muss sich ja noch nicht lange am Stück konzentrieren können. Auch Menschen schaut sie sich jetzt ganz genau an. Brillen findet sie im Moment noch etwas seltsam. Leider hat sie Angst vor dem Cloud B Nachtlicht und weint dann fürchterlich. Ich glaube, wir probieren es in ein paar Wochen noch einmal. Mit Blähungen haben wir dank Lefax und Fencheltee in der Milchflasche und den BiGaia Tropfen kaum noch Probleme. Ich bin sooo dankbar! Ich finde es auch so niedlich, wenn sie jetzt schon ein kleines bisschen beim Anziehen hilft und Arme und Beine zum richtigen Zeitpunkt ausstreckt. Nachdem wir von Geburt an mit Stoff gewickelt haben (allerdings mit PUL Anteil), habe ich es getan: Ich habe eine Wollüberhose gekauft und sogar Strickwindeln bestellt 😱 Ich bin gespannt. Die Strickwindeln werde ich aber nur zuhause zum Popo-Lüften verwenden - zumindest vorerst. Außerdem wartet die Maus mit ihrem Geschäft eh immer bis die Windel ab ist 😂🙈 In diesem Sinne: Einen schönen Abend euch ♥️
𝓝𝓪𝓬𝓱𝓼𝓸𝓻𝓰𝓮 Der Tag gestern war spannend. Mittags war ich beim Frauenarzt zur Nachsorge. „Wie neu“ hat die Ärztin gesagt 😅👍🏼 Wir sollten nach Möglichkeit bis zum Sommer warten und dürfen dann gleich mit Nummer Kind zwei loslegen. Wir hätten zwar lieber etwas Abstand zwischen den Kindern, aber da es das letzte Mal ja fünf Jahre gedauert hat, legen wir gleich wieder los. Und wenn es dann schneller klappt, wird es anstrengend, aber wir werden uns riesig freuen! Verhüten werden wir in der Zeit nur mit NFP und Kondomen. Gegen Hormone bin ich völlig und alles mit Kupfer geht ja bei mir nicht. 𝓒𝓸𝓾𝓼𝓲𝓷𝓮𝓷- 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓮 Nachmittags waren wir bei meiner Schwester. Emilia liebt ja ihre 8 Monate alte Cousine und diese liebt Emilia. 🥰 Die beiden lachen sich immer gegenseitig an. Meine Mama und meine Oma waren dann noch mit unserer Maus und ihrer fast dreijährigen Cousine spazieren und ich hatte etwas Auszeit. 𝓐𝓵𝓵𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓫𝓮𝓲 𝓭𝓮𝓷 𝓖𝓻𝓸𝓼𝓼𝓮𝓵𝓽𝓮𝓻𝓷 Abends hab ich unser Baby das erste Mal bei Oma und Opa gelassen. Ich war sehr aufgeregt, aber es fiel mir leichter als ich dachte. Immerhin hat Mama schon sechs Kinder (mit-)großgezogen oder ist gerade dabei. Ich hab mich so riesig darauf gefreut zu Yoga zu gehen. Und es war auch dringend nötig, so verspannt wie ich war. Ging natürlich auch alles gut! Die Maus hat viel geschlafen und kurz bevor ich kam hat sie dann noch eine ganze Flasche getrunken. Meine Eltern wollten eigentlich warten, dass ich stillen kann, aber sie wollten mir auch kein schreiendes Baby übergeben. 😉 Für die Großelternbesuche habe ich übrigens All in one Stoffwindeln, um es Ihnen nicht ganz so schwer zu machen. Wobei ich mir sicher bin, sie würden auch mit den anderen zurecht kommen. Jedenfalls ist der Bann jetzt erst einmal gebrochen und sie dürfen öfter aufpassen.
Da hab ich doch glatt am Mittwoch vergessen ein Bauchbild zu machen 🙈 Egal, dafür halt Gute-Laune-Wolken 🙂 Und weil wir gleich Essen gehen (wie passend zum Abnehm-Post 😉) heute nur ganz kurz: Es tut sich was, wenn auch nur wenig. Und obwohl ich langsamer abnehme, werden die gerade neu gekauften Hosen schon locker 🎉 Lassts euch schmecken! ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -0,4 kg Gesamtabnahme: -12 kg Noch übrig: +9,0 kg
𝓢𝓲𝓮𝓫𝓮𝓷 𝓦𝓸𝓬𝓱𝓮𝓷 In der letzten Woche hat sich einiges getan. Nicht nur, dass es der erste Jahreswechsel für unsere Maus war, nein, auch sie hat einen richtigen Schub gemacht. Sie hat viel geschlafen (sogar einige Male durchgeschlafen) und konnte dann plötzlich neue Dinge. Sie schaut jetzt Sachen an, lacht sehr viel und macht manchmal sogar richtige Babylaute. Das ist sooo süß und macht mich richtig stolz 🥰 Obwohl unsere Minimaus schon so viel gewachsen ist, passt sie tatsächlich jetzt erst in Größe 56. Das hätte ich nie gedacht, aber ich freu mich natürlich darüber. Jetzt kann ich auch endlich die ersten selbstgenähten Outfits anziehen 🤩 wie zum Beispiel das auf dem Foto. Langsam fängt sie auch an zu sabbern, weswegen Halstücher jetzt oft zur Garderobe gehören. Endlich haben wir auch ein Mittel gegen die Blähungen gefunden. BiGaia Tropfen und die Pre mit verdünntem Fencheltee anrühren. Damit geht es der Maus so viel besser - und uns damit auch! Zum Glück haben mir hier Mädels Mut gemacht. Ich hatte mich nämlich nicht getraut Fencheltee zu geben. Wie sehr man sich freuen kann, dass das Baby größer wird und gleichzeitig die Zeit anhalten will!
𝓢𝓲𝓵𝓿𝓮𝓼𝓽𝓮𝓻 𝓕𝓮𝓲𝓮𝓻 Wir waren super vorbereitet: Das Reisebett war dabei, als Alternative die Kinderwagenschale. Wir hatten eine Decke dabei, die nach uns roch. Babyphone und Spieluhr lagen bereit. Aber ich hatte es mir schon gedacht, unsere Maus wollte nicht in einem unbekannten Zimmer mit anderen Gerüchen, Geräuschen, in einem anderen Bett schlafen. Der Silvesterabend war für unsere sechs Wochen alte Tochter mit Sicherheit nicht der schönste Abend ihres Lebens. Das Essen verschlief sie noch, so dass wir den ungewohnten Luxus hatten beide mit beiden Händen essen zu können. Aber danach war es ihr einfach zu hell, zu laut und zu unruhig (Details über angetrunkene, singende oder kreischende Familienmitglieder erspare ich euch jetzt mal 😉😅). Vielleicht fand sie es auch gar nicht so schlimm, weil sie die ganze Zeit in der Trage nah bei mir war. Sie hat ja auch nicht gejammert. Vielleicht war es eher mein eigener Stress, meine Sorge um meine Tochter. Teilweise schlief sie auch in der Trage, aber nicht besonders tief. Wir hatten extra eine Baby-MickiMaus (so nennen wir den Ohrschutz) gekauft, so dass sie in der Trage, unter der Tragejacke mit Ohrschutz um 24 Uhr mit raus kommen konnte und wohl nicht viel mitbekommen hat vom Lärm. Jedenfalls hat sie kein einziges Mal gezuckt. Wir sind auch um ein Uhr schon ins Bett, aber wir wollten dieses Jahr auch einfach ruhig machen. Meine Schwester hat mit ihrem Mann und den Kindern bei meinen Eltern übernachtet und mein Mann wäre mit Sicherheit auch länger geblieben, aber ich hab mir Sorgen gemacht, dass die Maus zu wenig Schlaf bekommt und ich am nächsten Tag übermüdet nicht für sie da sein kann. Kurz: Ich konnte einfach nicht entspannt feiern. (Das hätte ich früher niemals von mir gedacht.) Dafür lagen wir heute bis 14 Uhr im Bett und haben gekuschelt 🥰 Keiner war quengelig und übermüdet und der erste Tag im neuen Jahr war richtig gemütlich.
Trotz Weihnachtsfresserei (und das war es wirklich!) ist das Gewicht etwas runter gegangen. Stillen ist schon echt eine Wunderwaffe. Da überlegt man sich glatt alleine dafür länger zu stillen 🙈 Heute gibt es auch das versprochene Bild aus einer anderen Perspektive. Da sieht man dann schon eher, dass noch was zu tun ist, aber das kommt auch noch. Hab ja noch Zeit bis zum Sommer 😂 Im neuen Jahr beginnt dann auch gleich der Rückbildungskurs und danach kann ich auch endlich wieder zu Ballett gehen 🤩 So und jetzt raus an die frische Luft und Baby lüften. Wir haben heute nämlich sogar bisschen so etwas wie Sonne ⛅️ ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -0,3 kg Gesamtabnahme: -11,6 kg Noch übrig: +9,4 kg
𝟔 𝓦𝓸𝓬𝓱𝓮𝓷 Gestern war unsere Maus sechs Wochen alt. Wir müssen schon die ersten Kleidungsstücke aussortieren 😢. Ich wollte diesen Strampler für Babys mit 60 cm Körpergröße vor Weihnachten verkaufen. Aber (mit einer dicken Windel) passt er ihr fast schon 😩 Den ersten Schub haben wir auch gemeistert und jetzt mustert unsere Kleine wirklich alles und jeden sehr kritisch. Den Blick müsstet ihr sehen 😂 Den hat sie definitiv von ihrem Papa! Ein bisschen anstrengender wird es jetzt, weil sie sehr oft herumgetragen will, um sich alles anzuschauen. Da hilft dann auch keine Wiege mehr - die bewegt sich ja nicht vom Fleck. Dafür interessiert sie sich jetzt auch für unser Mobile. Da muss ich aber noch eines kaufen, dass sich von alleine bewegt, damit ich auch mal kurz Pause habe. Bei uns heißt die Maus übrigens oft “Fliegebaby”. Da gibt es eine lustige Geschichte mit einem Arbeitskollegen meines Mannes. Ab dem nehme Jahr werde ich die Wochen-Bilder anders machen, weil man den Größenunterschied dann besser sieht, als wenn sie nur auf einer Decke liegt.
Freitag Abend vor Weihnachten fing es an: Unsere Mini-Maus wollte nur noch getragen werden, um dich alles anschauen zu können und weinte mehr. Samstag war sie relativ quengelig, schlief aber noch zwischendrin. Sie spürte bestimmt auch, den Weihnachts-Vorbereitungsstress. Samstag Spätnachmittag fuhren wir 250 km zu den Schwiegereltern. Mir graute es schon sehr davor: Lange Fahrt, Sachen packen bis unters Dach und vor allem die gewohnte Routine, die noch lange nicht eingefahren ist, unterbrechen. Die Fahrt war kein Problem, die Kleine schlief bis auf eine kleine Pause zum Stillen und Kuscheln durch. Der Wechsel an einen unbekannten Ort tat unserem Baby aber gar nicht gut. Man merkte, wie unsicher sie sich fühlte und ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen. Zudem gab es Samstag Abend Heringssalat (bei uns hier gibt es das nicht und ich wusste nicht, dass da SO viele Zwiebeln drin sind). Tja, Sonntag hat sie den ganzen Tag nur gebrüllt - vor Überforderung und Bauchweh. Wir haben dann aus der Notapotheke Lefax und Kümmelzäpfchen geholt, was auch etwas geholfen hat. Ich musste sehr dafür kämpfen, dass sie nur bei uns auf dem Arm ist und keiner sie entreißt. Das war zusätzlich anstrengend. Wir schliefen zu dritt in dem 1,40 m Jugend-Bett meines Mannes mit schrecklichem Lattenrost und durchgelegener Matratze. Wenn einer sich gedreht hat, hat die ganze Matratze gewackelt. Wir hatten zwar ein Reisebett dabei, aber so wie sie geweint hat, wollte sie da nicht drin schlafen. Wir waren also alle auch noch gerädert. Zum Glück war die Kleine am Tag von Heiligabend wieder ruhig. Das Bauchweh quälte sie zwar noch immer, aber es hielt sich im Rahmen. Dafür hat sie sich alles plötzlich sehr genau angeschaut, alle Menschen gemustert und sich vor allem für die vielen Lichter interessiert 😍. Das war sooo schön🥰. Ich bin jeden Abend um 22 Uhr mit ihr ins Bett, trotz Weihnachten. Ich war einfach total durch. Daheim war bisher alles so herrlich entspannt. Heilig Abend war dafür wirklich schön. Wir haben zusammen gesungen, was unserer Maus wirklich gefallen hat. Wir waren trotzdem froh, wieder nach Hause zu kommen und im eigenen Bett zu schlafen. ⬇️⬇️⬇️
Ich glaube, so viel Veränderung sieht man jetzt von Woche zu Woche am Bauch nicht mehr - zumindest nicht von der Seite. Spannender ist jetzt eher der seitliche Hüftspeck, Po und Oberschenkel. In meine alten Hosen passe ich nämlich noch lange nicht rein. Wenn ich mich traue, mache ich ab nächster Woche eine andere Ansicht dazu. Da muss ich aber erst etwas Mut sammeln 😉 Alles in allem werde ich aber wieder sehr viel fitter. Natürlich durch Yoga und Bauchtanz, aber auch, weil ich fast jeden Morgen 1,5-2 Stunden spazieren gehe. Ich bin wegen der Hüftschmerzen ja ab der 27. Schwangerschaftswoche kaum noch gelaufen und hab das jetzt schon deutlich an der Kondition gemerkt. Ich hab die letzte Woche so viele Lebkuchen gegessen, dass ich mich wirklich wundere abgenommen zu haben 🤷🏻‍♀️ Das einzige, das zugenommen hat, ist die Milchproduktion. Gestern Nacht habe ich 250 ml abgepumpt 😱 Aber das zelebriere ich jetzt an Weihnachten auch so richtig - fressen und trotzdem Gewicht verlieren 😂👍🏼 ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -0,7 kg Gesamtabnahme: -11,3 kg Noch übrig: +9,7 kg
𝟓 𝓦𝓸𝓬𝓱𝓮𝓷 Heute gibt es den Wochen-Post mal einen Tag später. Wir hatten heute nämlich die U3 und die wollte ich gerne noch mit in den Post packen. Mit der Baby-Maus ist alles in Ordnung und sie ist topfit. Sie ist 3 cm in den letzten fünf Wochen gewachsen und damit jetzt niedliche 54 cm groß. Ihr Kopf kommt mir so viel größer vor als nach der Geburt, aber tatsächlich sind es weniger als 2 cm mehr an Umfang. Der Eindruck entsteht bestimmt von den niedlichen Pausbäckchen und dem Doppelkinn 🥰 Unsere Maus wiegt jetzt 4310 g. Der Kinderarzt hat uns auch die Vitamin D Tropfen aufgeschrieben. Er meinte, es kann schon sein, dass damit die Blähungen ein kleines bisschen weniger werden. Zu Kümmelzäpchen, Sab und Co meinte er, dass das alles eh nichts bringt, man es aber ruhig machen könne, da es den Eltern hilft sich nicht so hilflos zu fühlen und er hätte es bei seinen Kindern auch gegeben. Zu Stoffwindeln sagte er, dass die Babys damit sogar häufiger einen wunden Po bekommen. Wir sind da nicht in allem einer Meinung, aber menschlich ist er echt super! Wegen meiner Medikamente soll bei unserer Tochter regelmäßig der Hb getestet werden. Die Arme Arzthelferin war beim Blut abnehmen so nervös und hat total gezittert. Man sollte meinen, sie hätte sowas schon mal gemacht. Aber zumindest der Hb ist völlig in Ordnung. Die Kleine ist jetzt auch so aufmerksam und will immer alles und jeden anschauen. Ich weiß zwar nicht, wie viel sie wirklich sieht, aber sie findet alles - und besonders Kerzen - sehr interessant. Sie dreht sich auch schon öfter vom Rücken auf die Seite, aber der Arzt meint, das macht sie zufällig 🤷🏻‍♀️ Gestern waren wir zusammen bei Bauchtanz und sie dürfte in der Trage mittanzen. Da hat sie doch glatt das ganze Training verschlafen und die einzige, die hinterher kaputt war, war ich. Jetzt ist es schon spät und wir liegen schon beide in Unterwäsche/Windel im Bett und kuscheln Haut an Haut. Jetzt machen wir uns dann nachtfertig, weil mir gleich die Augen zufallen und das Äffchen eh schon schläft. Nachti 💫
Ich wollte nie, dass mein Kind einen Schnuller braucht. Meine Schwester hat zwei Kinder und es hat bei ihr hervorragend ohne funktioniert. Ich hatte keine Lust auf den Stress beim Abgewöhnen, heruntergefallene Schnuller oder Weinen, weil ich ihn zuhause vergessen habe. Meine Kleine wollte auch gar keinen Schnuller und hat jeden einzelnen wieder ausgespuckt. Schnell hatten wir aber ein Problem: Die Baby-Maus konnte ihr Saugbedürfnis nicht an meiner Brust befriedigen, weil ich so viel Milch habe, dass sie schon beim Nuckeln regelrecht abgefüllt wurde und sich dadurch auch viel übergeben musste. Also musste doch ein Schnuller her. Leider nahm die Maus ja keinen an. Ich bekam den Tipp es mit brustwarzenähnlichen Schnullis zu probieren und bin bei den Soothie von Avent hängen geblieben. Und was soll ich sagen: Baby-Maus hat sie sofort angenommen. Auch wenn der Schnulli sein Ziel erfüllt und das Weinen sehr viel weniger geworden ist, mag ich diese Teile überhaupt nicht. Sie sehen hässlich aus und man kann beim Nuckeln in den Mund schauen. Ich bin gar nicht glücklich damit jetzt ein Schnullerkind zu haben, aber wenn es der Maus gut tut, dann ist das zweitrangig! (Seitdem zieht sie übrigens viel fester an der Brust)
Viele haben meinen Kommentar unter dem letzten Bauchbild bestimmt nicht gesehen: Ich hatte mich letzte Woche bei meinem Bild vertippt. Es waren +11,4 kg und nicht +10,4 kg. Blöd, dass man Bilder im Nachhinein nicht ändern kann oder zumindest einen Kommentar darauf schreiben kann. Na ja jedenfalls bedeutet das, dass ich diese Woche wieder ein kg verloren habe. Gestern war ich das erste Mal nach der Geburt wieder bei Bauchtanz. War das ein komisches Gefühl, die Baby-Maus bei Papa zu lassen. Aber es hat alles ohne Probleme funktioniert. Und noch komischer hat es sich angefühlt, dass ich mich plötzlich wieder richtig bewegen konnte beim Tanzen! Nur die Bauchwellen musste ich noch weglassen, um die geraden Bauchmuskeln zu schonen. Zu Yoga wollte ich seit zwei Wochen auch wieder gehen, aber das erste Mal war Mausi so quengelig und brauchte mich und diesen Montag hatte die Lehrerin einen Magen-Darm-Infekt. Na ja, dann halt im neuen Jahr. Trotzdem habe ich mir jetzt doch mal passende Hosen gekauft. Kann ja nicht nur in Leggins rumrennen. Das war schon ein doofes Gefühl Hosen 1-2 Nummern größer zu kaufen. Aber was soll’s - bald sind sie eh wieder zu groß 😉 ~~~~~~•~~~~~~ Gesamtzunahme: 21 kg Wochenabnahme: -1,0 kg Gesamtabnahme: -10,6 kg Noch übrig: +10,4 kg
𝟦 𝒲𝑜𝒸𝒽𝑒𝓃 Heute ist unsere Maus schon einen Monat alt. 🎂 Mir kommt es noch gar nicht so lange vor und gleichzeitig so als wäre sie schon immer bei uns gewesen. Die Baby-Maus schaut uns jetzt schon direkt an und mustert unsere Gesichter 🥰. Ganz konzentriert schaut sie dann 😍 Als ich gestern mit ihr in der Stadt war, hat sie sich die ganze Zeit (die sie wach war) nach den Lichtern ungeschaut 🎄 Jetzt ist sie auch schon so groß, dass ihr die OneSize Stoffwindeln passen. Ob dieser Strampler wohl noch eine Woche übersteht? Langsam wird er knapp. Wie schnell das alles geht! Und sie ist noch immer so brav. Geweint wird nur beim todbringenden Hunger oder bei Blähungen. Neu ist aber dieses Beschwerde-Quäken, z.B. wenn sie schon getrunken hat, aber noch mehr will. Krähen, kurz warten was passiert, und dann kann ja zur Not geweint werden. Irgendwie total niedlich! Ich bin so gespannt, wie sie sein wird. Ich hoffe so, dass sie ein fröhliches Kind wird und sein kann! ☀️ Mittlerweile können wir dann auch auf den ersten Schub warten. Laut “Oje, ich wachse” kommt der in 11 Tagen, aber bisschen schwanken kann das ja auch. Neugierde und Angst halten sich bei mir dahingehend im Moment noch die Waage. Und auch wenn sie im Moment noch immer an uns dran kleben will, haben wir es mittlerweile geschafft, das sie zumindest kurz im Laufstall und sogar ein paar Stunden im Beistellbett schläft. Das erleichtert mir schon einiges. Aber wir zwingen sie nicht dazu. Sobald sie auf den Arm will, nehme ich sie wieder raus. Ich möchte mein Kind gerne mit so viel Liebe überschütten, dass es sich immer behütet und geliebt fühlen kann! 💖
next page →